Tashina Dea - das Covergirl im September 2017

Tashina Dea - das Covergirl im September 2017

Ob am Handgelenk, am Schulterblatt oder am Fußgelenk – eine Tätowierung hat heute beinahe schon fast jeder. Selbst Supermodels, deren Haut früher blank wie eine Leinwand zu sein hatte, präsentieren auf den Laufstegen nicht nur aktuelle Modetrends, sondern auch ihre Tätowierungen. Für manche Menschen sind die Körperbemalungen allerdings viel mehr als eine bloße Modeerscheinung. Die Brunecknerin Tashina Dea ist eine davon. Ihr Körper ist ein Gesamtkunstwerk voller Tattoos, die Geschichten erzählen. Bereits als Jugendliche im Alter von 14 Jahren ließ sich die 23-Jährige ihre erste Tätowierung stechen. Unzählige sind im Laufe der Jahre dazugekommen und zieren die ungewöhnliche Schönheit von Kopf bis Fuß.

Die genaue Anzahl ihrer Körperbemalungen kennt sie nicht, doch eines weiß sie: Ihr Körper als Kunstwerk ist längst noch nicht fertig. Jede Tätowierung hat eine eigene Bedeutung. Was andere darüber denken, interessiert Tashina Dea nicht, denn sie umgibt sich mit Leuten, die sie mögen, so wie sie ist. Mit ihren Tattoos hat die Brunecknerin nicht nur im Privatleben für Aufsehen gesorgt. Auch Fotografen sind auf die Mutter einer kleinen Tochter aufmerksam geworden. So stand Tashina Dea schon oft als Model im In- und nahem Ausland vor der Linse.

Auf Facebook präsentiert sie ihren Followern die Ergebnisse dieser Shootings, bei denen sie sowohl ihre natürliche Schönheit, als auch ihre kreative Körperbemalung in Szene zu setzen weiß. Ihrer Tattoo-Leidenschaft geht sie auch beruflich in ihrem Tattoostudio „Queenstattoo“ nach, wo sie sich künstlerisch verwirklichen kann. Obwohl Tattoos eine zentrale Rolle in ihrem Leben einnehmen, ist und bleibt ihre kleine, 15 Monate alte Tochter das Wichtigste – ihr ganzer Stolz.

D.S.