Follow us on  

  • Events
  • 20 Jahre Die SÜDTIROLERIN

20 Jahre Die SÜDTIROLERIN

Eine Erfolgsgeschichte

20 Jahre Die SÜDTIROLERIN

1996 erschien die erste Ausgabe des Gesellschaftsmagazins Die SÜDTIROLERIN. Der Erfolg war anfangs nicht vorprogrammiert. Im Gegenteil: Bekannte Agenturen, etablierte Geschäftsleute, Medienexperten und viele Privatleute standen dem Projekt, das aus einer Idee von Karl Mittermaier hervorgegangen war, skeptisch, um nicht zu sagen sehr skeptisch gegenüber. Manche rieten spontan vehement ab. Mittermaier, der mit Peter Aigner und Christian Wachtler sodann das Projekt forcierte, ließ sich von der Skepsis nicht beirren. Für ihn galt nach jeder negativen Stellungnahme das Motto: Jetzt erst recht!
Die drei Männer arbeiteten unbeirrt an der ersten Ausgabe der SÜDTIROLERIN, die gleich nach der Präsentation im Laurin in Bozen aufhorchen ließ. Ein gedrucktes Medium war geboren, das sich sehr schnell in Südtirols Blätterwald etablierte.
Und heute?
Heute hat die SÜDTIROLERIN einen festen Platz in der Südtiroler Medienbranche.

Die Pioniere

Mittermaier, Aigner und Wachtler leisteten mit dem Gesellschaftsmagazin Die SÜDTIROLERIN Pionierarbeit. Die Idee, im größeren Rahmen über Events und besondere Anlässe mehr mit Fotos denn mit Texten zu berichten, wurde anfangs von den Medien Südtirols eher belächelt. Doch sehr bald änderte sich deren Meinung. Heute sind Fotoberichte über Events in quasi allen Südtiroler gedruckten Medien nicht mehr wegzudenken. Die Meinung des Teams der SÜDTIROLERIN lautete etwas stolz: Oft kopiert, aber nie erreicht.

Das Jubiläum

Ende Februar feierte die SÜDTIROLERIN in Brixen, im Saal der Raika und deren Lounge Bar ihre 20-jährige Erfolgsgeschichte. Nicht von ungefähr waren geladene Gäste aus dem ganzen Land zugegen. Die SÜDTIROLERIN berichtet seit jeher in Wort und Bild aus allen Landesteilen. Gekonnt moderierte Hannes Mittermaier die Veranstaltung. Dessen Vater Karl erinnerte an die Anfänge, warf einen Blick auf den Gang des Blattes durch die vergangenen zwanzig Jahre und warf einen Blick in die Zukunft. Die Südtiroler Künstlerin Sigrid Trojer hatte zu diesem Anlass ein Bild kreiert.
Aus dem besonderen Anlass 20 Jahre Die SÜDTIROLERIN wurden die drei besten Cover sämtlicher Ausgaben aus 20 Jahren prämiert.

20 Jahre Südtirols Fotomodel

Peter Obexer, Rai-Moderator und Misses- und Mistermacher Südtirols feierte gemeinsam mit der SÜDTIROLERIN zwanzig Jahre Südtirols Fotomodel. Auch er kann auf eine erfolgreiche Vergangenheit zurückblicken und zuversichtlich in die Zukunft schauen. Unzählige junge und hübsche Südtirolerinnen standen für ihn auf dem Laufsteg. Viele von ihnen waren bei der Feierlichkeit anwesend. Ihre Meinung lautete einhellig, dass das Fotomodel Südtirols nicht bloß eine Erfahrung, sondern vielmehr eine Herausforderung mit Erfolg versprechenden Aussichten ist.

Die drei besten Cover von 20 Jahre Die SÜDTIROLERIN

Eine fünfköpfige Jury wählte aus sämtlichen Covers aus zwanzig Jahre Die SÜDTIROLERIN die drei besten aus. Barbara Zöll, Helga Kasseroler, Karin Kleindienst, Peter Obexer und Peter Aigner hatten es nicht leicht, einen gemeinsamen Nenner zu finden. Schließlich stand als bestes Model auf dem besten Cover Anna Stolz (Das Foto schoss Silvia Giovanelli) fest. Ihr folgten auf Platz 2 Sophia Podini (Fotografin Silvia Giovanelli) und auf Platz 3 Melanie Gasser (Fotograf Heinrich Malojer). Karl Mittermaier war erstaunt, dass eine Fotografin gleich zwei Coverfotos unter die ersten drei Ränge brachte und dass die drei ersten Plätze Covers aus den Jahren 2014 und 2015 sind. Karin Kleindienst erklärte, welche Kriterien ausschlaggebend waren, dass diese drei Covers sich von den anderen abheben.

D. S.

Diese Seite benutzt Cookies und erlaubt das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Es werden keine Profiling-Cookies verwendet. Wenn Sie mit dem Navigieren fortfahren und auf eines der Elemente außerhalb dieses Banners klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.